Küchenfinanzierung

  1. Wie hoch sind die Zinsen in der Küchenbörse bei einem Küchenkauf und wie lange finanziert die Küchenbörse ?

    Die Küchenbörse finanziert Ihre Küche im Regelfall bis zu 60 Monate mit O % Zinsen. Dabei kann es auf Grund er aktuell niedrigen Zinsen durchaus sinnvoll sein, Teile Ihrer Traumküche oder die komplette Küche zu finanzieren. Sei es um sich seine Wünsche zu erfüllen, wenn das vorhandene Budget überschritten werden sollte, oder auch mit dem Hintergrund, das eigene Geld gewinnbrin­gend anzulegen.
    Vielleicht ist es sinnvoll, bei einem derartig langlebigen Produkt wie einer Küche, die mit ca. 17 Jahren Lebenserwartung gekauft wurde, eine Küchenfinanzierung zu nutzen.

  2.  Werde ich bei einem Küchenkauf in der Küchenbörse finanziert ?

    Wir in der Küchenbörse nehmen die Finanzierung nicht selber wahr, sondern wir bedienen uns wie sämtliche Händler Deutschlands Dienstleistern. Dies sind meisten Banken, die sich auf Verbraucherkredite spezialisiert haben. Zur Vergabe von Krediten benötigt ein Unternehmen eine Banklizenz. Ohne Lizenz ist die Vergabe von Krediten in gewerblichen Art und Weise verboten. Deshalb nutzen wir aktuell die Targobank und die Santander Consumer Bank als unsere Dienstleister. Ob Sie einen Kredit für Ihren Küchenkauf erhalten entscheidet somit nicht die Küchenbörse, sondern entscheidet der beauftragte Dienstleister. Und der Dienst­leister greift auf die üblichen Informationsdienstleister wie z.B. Credtreform zu. Ihre hier gespeicherten Daten werden zur Kredit­vergabe für Ihre Küche herangezogen.

  3. Was entscheidet über meine Küchenfinazierung -ja -oder nein ?

    Die u.a. bei Kreditreform gespeicherten Daten,lhre persönlichen Kosten Ihrer Lebensführung, Ihre sonstigen Kreditverbindlichkei­ten, Ihr monatliches Einkommen und die Dauer Ihrer aktuellen Beschäftigung sowie Ihre Wohnanschrift beeinflussen Ihr persönli­ches Scooring. Dies wiederum definiert die Höhe des möglichen Küchenkredites und die mögliche Rückzahlungsdauer.

  4. Welche Unterlagen benötige ich im Regelfall für eine Küchen Finanzierung ?

    Zu einer Küchen Finanzierungen in der Küchenbörse benötigen wir folgendes:
    Das hilft Ihnen einen möglichen zweiten Termin zu vermeiden, bei dem Sie dann die fehlenden Unterlagen beibringen müssen.

    • Mindestalter 18 Jahre » Gültiger Reisepass EU + » Letzte Gehaltsabrechnung -oft die letzten drei
    • Wohnsitz in Deutschland aktuelle Meldebescheinigung (lohnabhängig Beschäftigte)
    • Deutsche und gültige Girocard
    • Deutscher Arbeitgeber oder Kreditkarte » Aktueller Rentenbescheid + Kontoauszug (Rentner)
    • Gültiger Personalausweis mit der aktuellen Wohnadresse/Anschrift » Nicht in der Probezeit, sondern unbefristet beschäftigt » Letzte Einkommenssteuerbescheid + aktuellen Kontoauszug aus dem die Steuervorauszahlung
    • Gültige EU-ID-Card und die aktuelle » Nicht in der Elternzeit hervorgeht (Unternehmer) Meldebescheinigung
  5. Mögliche Lieferterminverzögerung bei fehlenden Unterlagen

    Bitte beachten Sie, dass fehlende Unterlagen dazu führen können, dass sich der Genehmigungsprozess verzögert. Ohne Anzahlung darf aus nachvollziehbaren Gründen in der Küchenbörse keine Bestellung ausgelöst werden.

    Somit bedeuten fehlende Unterlagen, eine fehlende Sicherheit für die Küchenbörse, dass wir unser Geld für unsere Leistung erlangen dürfen.

    Fehlende Unterlagen bedeuten im Regelfall eine verzögerte Genehmigung der Küchenfinanzierung und dies führt zu einer verzö­gerten Bestellung und somit Realisierung Ihrer Küche.